Spielberichte

U14/1 weiter in beeindruckender Form!

PSK Karlsruhe 2
BG Karlsbad U14/1
PSK Karlsruhe 2
BG Karlsbad U14/1
Mit vollem 12-Mann-Kader fuhr die U14/1 zum Start der "Karlsruhe-Wochen" am vergangenen Sonntag in die Friedrich-List-Halle. Da man den Gegner nicht kannte, ging man hoch konzentriert in das Anfangsviertel. Es dauerte aber einige Minuten bis sich die Verteidigung an die Stärken der Gastgeber und das enge Spielfeld gewöhnt hatte und man richtig Zugriff auf das Spiel bekam.
Erst im zweiten Viertel zündete man mit einem beeindruckenden 25:5-Lauf den Turbo und konnte sich beruhigend absetzen (53:22).

Personalprobleme wiegen zu schwer!

DJK Karlsruhe 2
BG Karlsbad Herren
DJK Karlsruhe 2
BG Karlsbad Herren
Im spät angesetzten Sonntagabendspiel traf die BG Karlsbad auf den direkten Verfolger DJK Karlsruhe 2. Zahllose Absagen wichtiger Stammkräfte, krankheits- und verletzungsbedingt, bereiteten Trainer Wendland auch in dieser Woche Kopfzerbrechen. Entsprechend dezimiert reiste man bei den ebenfalls noch ungeschlagenen Karlsruhern an, die ihrerseits in Bestbesetzung antreten konnten.
Im 1. Viertel konnten die Karlsbader nicht überzeugen und lagen aufgrund einer schlechten Offensivleistung verdient mit 15:4 zurück.

Deutlicher Sieg nach Anlaufproblemen!

TV Mühlacker
BG Karlsbad U16
TV Mühlacker
BG Karlsbad U16
Am 18.11 spielten die BG’ler ohne drei etatmäßige Stammkräfte (Patrick, Lukas, David) in Mühlacker beim Tabellenschlusslicht. Nach einem holprigen und unkonzentrierten Start stand es nach dem ersten Viertel lediglich 6:10 für Karlsbad. Auch das zweite Viertel war nichts für Basketballfeinschmecker (Stand: 17:35). Erst nach der Halbzeitpause liefen die Systeme dann flüssiger und auch in der Abwehrarbeit bekam man mehr Zugriff. Die quirligen Aufbauspieler Arne und Hannes machten ein tolles Spiel, bewiesen viel Übersicht und fanden immer wieder die Lücke in der (Zonen)Verteidigung der Gastgeber.

Pflichtaufgabe gemeistert! Myron backt!

TSG Bruchsal 2
BG Karlsbad U14/2
TSG Bruchsal 2
BG Karlsbad U14/2
Trotz einsetzender Krankheitswelle konnte die U14/2 mit 10 starken Spielern zum Auswärtsspiel nach Bruchsal fahren. Gleich vier U12-Aushilfen standen im Kader und rechtfertigten ihre Nominierung.
Den Start machte allerdings der U14-Block um den starken Aufbau Hannes (Topscorer der Partie). Die Hornets führten bereits mit 18:0, ehe dem Tabellenschlusslicht aus Bruchsal der erste Korb gelang. Ein Komplettwechsel brachte dann den U12-Block aufs Spielfeld, der das Niveau nahtlos halten konnte und im Zusammenspiel sogar noch ein wenig besser harmonierte.

U16 als einziges Team ungeschlagen!

BG Karlsbad U16
PSG Pforzheim
BG Karlsbad U16
PSG Pforzheim
Am 11.11. kam es in der Beckerhalle zum Topspiel der Bezirksliga. Die Hornets (Tabellenführer) trafen auf den 2. Platz aus Pforzheim, weshalb ein sehr schweres Spiel erwartet wurde. Da man jedoch unkonzentriert in das Spiel startete und sich einige Ballverluste leistete, konnten die Gegner leichte Körbe erzielen. Man behielt allerdings einen kühlen Kopf, zog aggressiv zum Korb und konnte die Gegner in Foulprobleme bringen, was sich im Spielverlauf noch als Vorteil erweisen sollte. Das erste Viertel gewann man mit 27:21.

U12 verliert Topspiel!

BG Karlsbad U12
PSG Pforzheim
BG Karlsbad U12
PSG Pforzheim
Im Duell zweier Teams auf Augenhöhe konnten die U12-Hornissen leider nicht das notwendige Topniveau in der Verteidigungsarbeit erreichen und mussten somit einem starken Gegner den Vortritt lassen. Da auch das Wurfglück nicht auf Seiten der BG lag, entwickelte sich das Duell von Beginn an zu einem zähen Ringen um jeden Punkt.
Liam und Mikail hielten die BG lange im Spiel, ein schwächeres vorletztes Achtel brachte aber die Entscheidung (6:14). Nun gilt es in den nächsten beiden Wochen intensiv an der Verteidigung zu arbeiten, ehe man am 24.11. die EK aus Karlsruhe in der Beckerhalle empfängt.

U14/1 mit starker Defensivarbeit!

PSG Pforzheim
BG Karlsbad U14/1
PSG Pforzheim
BG Karlsbad U14/1
Im mit Spannung erwarteten Topspiel gegen die Razorblades aus Pforzheim kam es zum Aufeinandertreffen der einzigen ungeschlagenen Teams der Bezirksliga. Nachdem die U12 das Vorspiel verloren hatte, wollte es die U14-Generation vor allem in der Verteidung besser machen und startete gleich mit der Ganzfeldpresse. Nach kleineren Nachjustierungen und anfänglich ausgeglichenem Spielverlauf (9:9) gelang es immer besser den Gegner schon früh am geordneteten Spielaufbau zu stören. Das Viertel wurde schließlich mit 23:11 gewonnen.

Hornets wahren weiße Weste!

BG Karlsbad Herren
BG Renchen
BG Karlsbad Herren
BG Renchen
Gegen das Tabellschlusslicht aus Renchen wollte die BG Karlsbad am Sonntag beim Heimspiel ihre Siegesserie nach dreiwöchiger Saisonspielpause fortsetzen. Leider musste Trainer Wendland einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren, konnte aber dennoch mit einem hochmotivierten 11er-Kader ins Spiel gehen.
Zu Beginn hatten die Karlsbader aber einige Probleme -vor allem in der Offensive- ein flüssiges Spiel aufzuziehen.

Rastatt beim Testspiel on fire!

BG Karlsbad Herren
TV Rastatt-Rheinau 2
BG Karlsbad Herren
TV Rastatt-Rheinau 2
Um die dreiwöchige Spielpause zu füllen, vereinbarte man gegen die Reserve aus Rastatt ein Testspiel. Leider musste man auf ganze 10 Akteure und Trainer Wendland verzichten, sodass der Kader mit U16-Talent Lucas aufgefüllt wurde.
Die Hornets kamen gut ins Spiel und gingen durch schnelles Umschaltspiel zunächst in Führung (6:0). Lucas gelangen gleich mit dem ersten Angriff seine ersten Punkte bei den Herren. Nach einer Auszeit kam Rastatt dann stärker auf. Vor allem die fast unglaubliche Treffsicherheit aus der Distanz machte der BG schwer zu schaffen.

Wie aus einem Guss!

BG Karlsbad U14/1
BSG Vaihingen-Sachsenheim
BG Karlsbad U14/1
BSG Vaihingen-Sachsenheim
Mit einem abgeklärten Auftritt wurden die Gäste aus Vaihingen im Tetspiel klar geschlagen. Die Hornets überzeugten in allen Bereichen des Spiels. Nachdem die Fast-break-Maschinerie zunächst wie geölt lief (32:6), verlegte man sich ab dem zweiten Viertel auf das Systemspiel. Auch hier wusste man zu überzeugen. Egal welche Formation Trainer Becker aus den 12 anwesenden Spielern bildete, alle harmonierten toll miteinander und hatten den Gegner jederzeit im Griff.
Daoud blieb es vorbehalten mit einem Freiwurf den 100. Punkt zu erzielen.

Seiten